Kostuemgeschichten (http://www.boards-4you.de/wbb11/2113/index.php?sid=/index.php)
- Entstehungsprozesse (http://www.boards-4you.de/wbb11/2113/index.php?sid=/board.php?boardid=1)
-- WIP Larpkleidung: Bibliothekarin (http://www.boards-4you.de/wbb11/2113/index.php?sid=/threadid.php?threadid=1058)


Geschrieben von licorne am 21 Nov, 2020 um 10:20 45:

:kaputtlachen:


Geschrieben von licorne am 26 Nov, 2020 um 23:06 21:

Also: Ich habe alles nochmal zugeschnitten (mein Stoffstück hat gerade so gereicht), und zusammengenäht.
Da der Stoff noch etwas feiner ist als der andere bin ich sehr zufrieden damit. Jetzt muss ich dass Ding nur noch an die Weste puzzeln


Geschrieben von Emma am 27 Nov, 2020 um 17:28 01:

Da bin ich ja gespannt, es sieht schon so gut aus mit den ganzen Blätterlagen Thumbsup Thumbsup

Toll, dass der Stoff gereicht hat udn schön, dass Du es nochmal optimiert hast smile Thumbsup

_______________
Ein paar schöne Pläne geben allen Gedanken an die Zukunft Glanz, (Skylaird)


Geschrieben von Elfriede am 27 Nov, 2020 um 18:19 03:

Super. Auch du bekommst viele Durchhaltebienchen. Ich ja so gespannt wie das Kleid sich weiter entwickelt.

_______________
Früher war alles viel leichter. Ich auch!


Geschrieben von Sonnenkäfer am 27 Nov, 2020 um 18:47 00:

Juhuuuuu Freude Freude Freude

Sehr schön!! smile Thumbsup Buchseitendünn isses geworden Thumbsup


Geschrieben von Fjalladis am 28 Nov, 2020 um 18:43 27:

Cool! Ich find die Idee immer noch super, Bücher auf diese Art ins Kostüm einzubauen.

_______________
Meine Homepage mit Bildern, Anleitungen, Links und infos: Fjalladis.de


Geschrieben von licorne am 06 Jan, 2021 um 13:39 39:

Momentan tüftel ich an dem Gewand unter der Weste herum. Ich habe auch einen Plan entwickelt wo es hingehen soll. Jetzt eine technische Frage:
Ich habe einen ca. 90cm breiten dünnen Stoff aus dem ich je eine Bahn über die Schultern lege. Den Stoff möchte ich gerne in möglichst weichen "runden" Falten ... raffen? Auf ein Band nähen? Ganz anders?.. Da bin ich momentan noch auf der Suche nach der besten Technik. Habt Ihr Vorschläge?

Ich möchte vor allem keine Kanten wie man sie bei Falten normalerweise erhält. verwirrt


Geschrieben von nordlicht am 06 Jan, 2021 um 13:47 02:

Vielleicht mit Gardinen and auf der nicht sichtbaren Seite? Oder stelle ich mir das gerade falsch vor?

_______________
----------------------------------------------------------------------------------------------

Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat. --- Albert Einstein ---


Geschrieben von licorne am 06 Jan, 2021 um 13:53 50:

interessante Idee auf jeden Fall smile


Geschrieben von Helena am 06 Jan, 2021 um 14:06 08:

Ja Reihband hätte ich jetzt auch vorgeschlagen.

_______________
Etsy-Shop

"Gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf." Th. Fontane


Geschrieben von Nicl am 06 Jan, 2021 um 14:51 49:

Wenn es größere Wellen sein sollen würde ich Crinolinband verwenden. Da drauf nähen, dann das Band in Wellen an einem Band festmachen.


Geschrieben von licorne am 06 Jan, 2021 um 15:11 32:

auch nicht verkehrt.... vielleicht oben Gardinen- und auf etwa Taillenhöhe Crinolinband... das könnte funktionieren... Da muss ich mal ein wenig herumprobieren... ich wusste auf eure Vorschläge ist Verlass smile


Geschrieben von licorne am 21 Feb, 2021 um 01:06 29:

das mit dem Crinolinband hat leider nicht funktioniert - es ist zu steif.

Dafür bin ich mit einer anderen Sache einen Schritt weiter: Ich habe die Schuhe angefangen.

Und weil ich ja nicht nur ein bischen durchgeknallt bin sollten es nicht irgendwelche Schuhe werden, sondern etwas dass an Chopines angelehnt ist, also sowas zum Beispiel

Ich schleiche schon mindestens ein Jahr konkreter um diese Idee herum. Es gibt einen tollen Blog mit Anleitungen für verschiedene Modelle mehr oder weniger nach historischer Art gefertigt.

Da ich die Schuhe aber wenn alles gut läft 4 Tage am Stück tragen will habe ich mich nach einer moderneren Variante umgeschaut.

Und als am Valentinstag ein wirklich großer Rabatt auf meine Wunschmodelle ausgewiesen wurde habe ich zugeschlagen....

Gestern kamen also meine extra hohen Schuhe an.

Der Plan ist nun die Sohle zu verkleiden und die moderne Optik zu kaschieren.

HIerfür habe ich erstmal das Schnittmuster erstellt indem ich einen der Schuhe mit Frischhaltefolie und Klebeband umwickelt habe. Dann habe ich mit Marker die Nähte und Linien aufgezeichnet. und alles beschriftet damit man es später wieder zuordnen kann



das ganze dann vorsichtig auseinandergeschnitten und auf einem gelben Baumwollsamt (Ikea Sanela leicht gefärbt) übertrtragen, das ganze dann ausgeshcnitten die Laschen oben mit einem festen stoff gefüttert und gewendet und die unterteile vorne zusammengenäht.

Dann den oberen Rand umgeklappt und ein Zugband mit eingelegt damit sich der Stoff oben schön an die Kante legt.


Geschrieben von licorne am 21 Feb, 2021 um 01:14 31:

Dann die Laschen direkt am Schuh positioniert und festgesteckt - und gesteppt


Dann noch eine Goldborte aufgesteppt, hierbei bin ich mit der Naht knapp unterhalb dem Tunnel geblieben damit ich die Zugschnur nicht erwische.

Wenn ich was mitgedacht hätte hätte ich die Goldkordel für die Laschen vor dem Futter aufgenäht....

aber zu spät also wieder ein wenig auftrenn... dafür ist es aber heute zu spät das kommt dann morgen...
HIer der aktuelle Zwischenstand



Für die Ösen habe ich ein kleines Experiment gestartet: Da ich nur schwarze Ösen mit Unterlegscheibe hatte dachte ich zuerst : Naja die mal ich halt an. Dann habe ich aber auf der Rückseite geseehen das die aus Messing bestehen. Vielleicht bekommt man die Farbe ja ab?

Neulich habe ich auf Youtube in einem Bastelvideo gesehen wie jemand mit Zitronensäure eine Zinkschicht von seinen Schrauben gelöst hat. Vielleicht geht das ja auch mit Messing?

Ich habe also in einem Glas Wasser 3 Teelöffel pulverisierte Zitronensäure aufgelöst, meine Ösen rein und gut gerührt und dann abgewartet. Und tatsächlich man sieht jetzt schon dass der Untergrund kupfer/gold raussschaut - also hab ich vielleicht doch goldene Ösen morgen Zwinkern


Geschrieben von nordlicht am 21 Feb, 2021 um 08:57 57:

Oh, wie cool ist das denn? Ich dreh durch...
Freude
Das ist wirklich ein Problem, historisch korrekt / zum Look passendes Schuhwerk vs Tragekomfort. Genau mein Problem. Jahrelang habe ich meine Wendeschuhe etc selbst genäht, kann diese nun nicht mehr tragen, jedenfalls nicht stundenlang, aufgrund körperlicher Probleme.
Ich will auch meine geliebten Turnschuhe zu MA-Schuhen mutieren lassen und arbeite, derzeit noch gedanklich, an einer Art Gamaschenlösung.

Du kommst also genau richtig mit deinen Ideen. Ich werde das mit Spannung weiterverfolgen!!!!! smile

_______________
----------------------------------------------------------------------------------------------

Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat. --- Albert Einstein ---


Geschrieben von Elfriede am 21 Feb, 2021 um 09:00 47:

Was es nicht alles gibt. Am Kopf kratzt ich bin gespannt. Und Respekt, dass du damit rumlaufen kannst. K

_______________
Früher war alles viel leichter. Ich auch!


Geschrieben von Helena am 21 Feb, 2021 um 09:08 12:

Das ist ja mal ne geile Idee. Kannst du echt mit den Dingern laufen? Wahnsinn.

_______________
Etsy-Shop

"Gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf." Th. Fontane


Geschrieben von licorne am 21 Feb, 2021 um 10:49 23:

Bisher hatte ich sie nur in der Wohnung an das ging. Sie sind ja auch "nur 15cm" hoch - irgendwie wirken die nochmal ein Stück höherZwinkern Ich habe mir vorgenommen damit entspechend zu üben: erst in der Wohnung, wenn ich da sicher genug bin, dann auf einem befestigten Feldweg und wenn das geht auf einer Wiese. Da die Dinger ja eine "flache" Sohle haben und keine Absätze ist das vom Tragegefühl nicht besonders anders als mit normalen Schuhen. Man ist halt wesentlich größer als normal und muss dementsprechend ein wenig umschalten. Vielleicht seid ihr als Kinder auch mit so Dosenstelzen rumgelaufen? Das kriegen die meisten ja auch ohne Probleme hin, obwohl man die zusätzlich noch dazu auf Spannung halten muss. Die Schuhe bleiben im Gegensatz dazu und im Gegensatz zum historischen Original von selbst am Fuß. Da sie eine Schnürung haben kann ich sie ja entsprechend fest ranschnüren. War gar nicth so einfach ein Modell zu finden dass alle Kriterien vereint: Hohe, gerade Sohle ohne Absatz, Leder (kein Kunstleder) und Schnürung und optimal dazu unten noch breit genug um eine gute Standfläche zu haben.
Ich bin jedenfalls total happy über die Teile Freude


Geschrieben von Emma am 21 Feb, 2021 um 13:44 08:

Grandios, sowohl die Idee als auch die Umsetzung Thumbsup Thumbsup smile smile

_______________
Ein paar schöne Pläne geben allen Gedanken an die Zukunft Glanz, (Skylaird)


Geschrieben von licorne am 21 Feb, 2021 um 15:39 03:

Gute Nachricht: Man kann schwarze Messingösen "entfärben"

smile



rechts das Ausgangsprodukt ( Pyrm 542 409)
links der Zustand nach dem Zitronensäurebad und anschließendem Abreiben mit Zahnpasta und Stahlpolitur.
Leichte Reste sind noch drauf aber das war mir jetzt zu pfriemelig da in jede Rille reinzureiben..

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2004 WoltLab GmbH